logo
teaser_top

Waldhorn


Das Horn (oder Waldhorn) ist das Blechblasinstrument, das von tief bis hoch fast alles spielen kann.  Die heutige Form mit Ventilen wurde wie die anderen Blechblasinstrumente im 19. Jahrhundert entwickelt. Vorher gab es das Naturhorn, bei welchem man nur mit Stopfen der Hand in den Becher und mit den Lippen verschiedene Töne und Melodien spielen konnte.

Das moderne Horn besitzt 3 Ventile und wird in den Stimmungen F, B oder Es gebaut. F- und B-Horn sind in dem häufig anzutreffenden Doppelhorn vereint, bei dem durch die Betätigung eines Ventils zwischen den beiden Stimmungen gewechselt werden kann.

Durch sein kreisrund gewundenes Rohr ist das Horn nicht sofort als eines der längsten Blasinstrumente zu erkennen.

Würde man z.B. das B-Horn „abwickeln“, hätte es die stattliche Länge von 2,90 m – das F-Horn wäre sogar 3,60 m lang. Nur die B-Tuba ist mit 5,50 m länger als das Horn! Das weitgehend zylindrische, enge Rohr weitet sich an seinem Ende dann zu einem weitausladenden Schallbecher (30 cm).

Anfangsalterab 8 Jahren
AnschaffungskostenCHF 1'000.00
Miete     ca. CHF 50.00/Monat

Waldhorn wird unterrichtet von Adrian Städeli