logo
teaser_top

Das Euphonium


Das Euphonium als Tenor- und Baritonstimme entwickelte sich aus der Ophikleide, welches wiederum aus dem Serpent hervorging.

Als etwa 1813 die Périnet-Ventile erfunden wurden, wurde neben der Trompete der Tenortrompetenbass erbaut, der sich zum Flügelhorn entwickelte. Zu diesem Instrument baute man eine weitere Form, das Tenorhorn.

 

1843 wurde das Euphonium erfunden, um einen tieferen und weicheren Klang zu erhalten. Es wurde allerdings damals noch mit dem italienischen corno basso chromatico bezeichnet. Als Erfinder gelten „Capellmeister Sommer“, der aus Weimar stammte, und Adolphe Sax. Das Euphonium erhielt eine weitere Mensur. Das Euphonium nennt man auch Infanteriecello, es ist das „Violoncello“ der Blasmusik.

Anfangsalter     ab 8 Jahren
Anschaffungskostenab CHF 500.00
Mieteca. CHF 50.00/Monat

Euphonium wird unterrichtet von André Gygli.